drucken 

Baustelle Winterthur – eine StadtLandschaft im Wandel

Ausstellung im Gewerbemuseum vom 05. September - 04. Oktober 2009

Winterthur steht inmitten eines dynamischen Umwandlungsprozesses. Die Anzahl der Baustellen ist so hoch wie zuletzt in der Nachkriegszeit. Die einstige Industriestadt wird Schritt um Schritt zur Wohn-, Dienstleistungs-, Kultur- und Bildungsstadt um- und ausgebaut. Die bauliche Entwicklung beschränkt sich keineswegs auf die Industriegebiete, sondern umfasst sämtliche Quartiere und die Peripherie der Stadt gleichermassen.

Zu sechs Schwerpunkten gruppiert, thematisiert die Ausstellung "Baustelle Winterthur - eine StadtLandschaft im Wandel" diesen Wandel, indem sie Einzelbauten und Areale, Strässenräume und Grünzonen sowie Quartierstrukturen zur Schau stellt.

Der Blick zurück unterstreicht die Wechselwirkung zwischen Geschichte und Zukunft der Stadt. Er erinnert daran, dass heutige Themen bereits in der Vergangenheit die Gemüter von Bewohnerinnen und Planern bewegten. 

Erfolgreicher Städtebau hat immer auch mit der Gestaltung von Prozessen zu tun. Arbeitsmethoden, Verfahren, Rollen und Instrumente von Winterthurs Planern werden daher in der Ausstellung ebenfalls vorgestellt. 

Ausstellungsimpressum
Ausstellung vom 5. September bis 4. Oktober 2009

Ausstellungskonzept, Texte
Amt für Städtenbau Winterthur, Karin Dangel, Ariana Pradal

Projektleitung Ausstellung
Ariana Pradal

Ausstellungsarchitektur und Produktion
Gewerbemuseum Winterthur

Ausstellungsassistenz und Layout
Mario Pellin, Beatrix Jeanneret

Plakat, Einladungskarte und Ausstellungsgrafik
Prill & Vieceli & Cremers mit Sandra Doeller

Zeitgenössische Exponate
Fotos Winterthur: Christian Beutler
Fotos Porträts: Gian-Paul Lozza
Filme: Marc Schwarz

Historisches Material
Fotos: Winterthurer Bibliotheken Sondersammlungen
Pläne, Akten, Modelle: Stadtarchiv Winterthur
Filme: Altstadtrat Urs Widmer; Martin S. Weber, Sulzer

Beratung
Stadtentwicklung Winterthur, Stadtgärtnerei Winterthur, Vermessungsamt Winterthur

Installationen Stadthaus, Gewerbemuseum und Neumarkt
Studio A, Daniel Sommer, Roman Seiler

Ausstellungsbau
Serge Mojonnier (Leitung) und Sirun Kurtcuoglu
sowie Johannes Denzler, und Beat Uhlmann, Linn Carlehed

Öffentlichkeitsarbeit Ausstellung
Luzia Davi

Öffentlichkeitsarbeit Veranstaltungszyklus
Beate Eckhardt, Christa Schudel

Sekretariat
Ursula Wüthrich

Betreuung Ausstellung
Hélène Guyot, Marianne Holenstein, Andràs Kiskéry, Katalin Kovacs, Karin Weber, Irmgard Wehrle

Dank
Wir danken der BWT Bau AG, Winterthur für die grosszügige Unterstützung

Services

Departement Bau
Pionierstrasse 7
8403 Winterthur
Tel.: 052 267 54 12
sekretariat.bau@who-needs-spam.win.ch